Matthias-Ehrenfried-Schule

Markt Rimpar

Ab 2010

Jahr 2010

 

April 2010

Wieder nahmen 5 Klassen der MES am Residenzlauf teil.

Juli 2010

Nach dem Abschluss der Sanierung der Matthias-Ehrenfried-Grundschule fand eine zweite Grundsteinlegung statt.

Lyrikprojekt der Theater-AG der MES Rimpar unter Leitung von Ulla Rehm.

Am 27. Juli 2010 fand die offizielle Verabschiedung von Konrektorin Doris Bonfigt in den Ruhestand, nach 43 Jahren Schuldienst, statt. Davon unterrichtete sie 37 Jahre lang in Rimpar, 15 Jahre davon als Konrektorin.

September 2010

Stefanie Schiffer tritt ihren Dienst als Konrektorin an der MES Rimpar an.

     

 November 2010

Am 26.11.2010 fand ein Tag der offenen Tür unter dem Motto „Neues Licht in alten Mauern“ statt.

Jahr 2011

 

Februar 2011

Autorenlesung von Kathi Roman in den Klassen 3 und 4 aus dem Buch „Rettung für das Katzenkind“

März 2011

Preisverleihung zum Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken, Thema: „Zuhause! Zeig uns deine Welt!“

April 2011

Schnupper-Sportstunden der Vorschulkinder, zusammen mit den ersten Klassen.

Juli 2011

Teilnahme der Dritt-/Viertklässler am Mathe-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“!

Verabschiedung der langjährigen Verwaltungsangestellten Erika Henig in den wohlverdienten Ruhestand. 34 Jahre lang war sie die gute Seele im Sekretariat. Das Lehrerkollegium und Konrektorin Stefanie Schiffer würdigten Erika Henig mit lustigen, besinnlichen und auch musikalischen Beiträgen. Ein Höhepunkt war die launige Rede von Henig selbst.

September 2011

Am 13. September war eine Delegation aus Israel im Haus und wurde durch die Schule geführt.

Am 16. September 2011 fand die Großveranstaltung der Verkehrswacht "Sicher zur Schule - Sicher nach Hause" statt. Gäste: Gustav Eirich (Leiter des Bereichs Schulen bei der Regierung von Unterfranken), Landrat Eberhard Nuss, Bürgermeister Burkard Losert und Dieter Aufderhaar von der Verkehrswacht.

Oktober 2011

Verabschiedung von Rektor Berthold Freier am 12. Oktober 2011. Seit dem Schuljahr 2004/05 hatte er die Schulleiterstelle an der MES Rimpar inne.

 Schulrat Günter MenschBerthold Freier

 

 

 

 

 

November 2011

Ein Elterninformationsabend zur Ganztagsschule fand am 30. November in der Alten Knabenschule statt.

 

Jahr 2012

Januar 2012

Grundschullehrerin Irmtraud Klein wurde am 27. Januar in den Ruhestand verabschiedet. Sie war seit 1990 an der Matthias-Ehrenfried-Schule in Rimpar tätig.

März 2012

Am 23. März startete das Projekt "WIM - Wir musizieren" mit den beiden ersten Klassen der Grundschule. Es handelt sich um ein Kooperationsmodell zwischen Schule und Musikverein, das Kinder für aktive Beschäftigung mit Musik motivieren und für weiteren Vokal- oder Instrumentalunterricht anregen soll. Sophie Weiss, eine diplomierte Trompetenlehrerin und Musikpädagogin wurde zu diesem Zweck engagiert und aus eigenen Vereinsmitteln finanziert. Eine Musikstunde pro Woche wird im Tandem von der Musikpädagogin und den jeweiligen Klassenleiterinnen nach einem vorgegebenen WIM-Plan gehalten. Dieses attraktive Zusatzangebot ist für die Schüler kostenlos und erstreckt sich über drei Schulhalbjahre bis zum Ende der zweiten Klasse. 

April 2012

Das Philharmonische Orchester des Mainfrankentheaters war zu Besuch. Klaus Engert, Roland Geiger, Tilman Müller und Andreii Shparkyi stellten neben ihren Instrumenten Stücke aus verschiedenen Ländern vor. Der Kontakt zwischen Schule und Orchester kam zustande, da Englert auch der Dirigent der Musikkapelle Rimpar ist.

Der Rimparer Gymnasiast Lukas Krenz, der sich in den Sommerferien 2008 und 2011 in Tansania ein Bild vom Leben der Kinder und der Schul- und Ausbildungssituation in Afrika bei Benediktinermissionar Pater Konrad Göpfert gemacht hatte, war am 25.April zu Besuch, um den Rimparer Grundschülern von den Projekten des Paters in Tansania zu berichten.

Am nächsten Tag verkauften die Viertklässler Obst, Muffins und andere Leckereien für den guten Zweck.

Offizielle Amtseinführung von Rektorin Stefanie Schiffer am 26.April. Zugegen waren Schulamtsdirektor Günther Mensch, Bürgermeister Burkard Losert, die Sprecherin des Elternbeirates Alexandra Fleder, Pfarrerin Bettina Lezuo, Reinhard Schlereth, Rektor der Maximilian-Kolbe-Schule, Christine Dusolt, Rektorin der Grundschule Güntersleben, das gesamte Kollegium und viele ehemalige Rektoren und Lehrerinnen der Schule.

Unterhaltung mit Gästen

Stefanie Schiffer

 

 

 

 

 

Mai 2012

Der langjährige Lehrerkollege, Hans Walter, verstarb am 5. Mai 2012 im Alter von 75 Jahren. Weit über das örtliche Geschehen hinaus hatte sich der ehemalige Oberlehrer als Mundartdichter, Berichterstatter für Rimpar aktuell und in der Vereinsarbeit verdient gemacht.

In der Zeit von 7. bis zum 14. Mai war die Schriftstellerin Rosi Wanner zu Gast und stellte ihre "Karottenbande" vor.

Merkmeister Ralf Hofmann gab den Schülern am 26. Mai Tipps, wie man sich Dinge einprägen kann.

Am Abend erhielten Eltern praktische Tipps, wie sie das Lernen unterstützen können.

Juli 2012

Am 3. Juli wurden die Vorbereitungen für den Besuch der bolivianischen Musikgruppe "Los Masis" getroffen. Dazu hatte die Rimparerin Yuli Zylla-Vacaflores, selbst gebürtige Bolivianerin, den Kindern mit einer Präsentation das Land und die Menschen näher gebracht.

Die Lehrer und Schüler des "Centro cultural Masis de Sucre" in Bolivien entführten die Rimparer Grundschüler am 4. Juli dann mit ihren Instrumenten, wie Panflöten, Bongos oder Antaras in die Welt Boliviens.

Lesepatenaktion: Einmal in der Woche besuchen die Schüler der Maximilian-Kolbe-Mittelschule die Erstklässler des Matthias-Ehrenfried-Schule, um mit ihnen zu lesen. Dadurch können die Kinder noch besser individuell gefördert werden.

18 Viertklässler der Schule wurden für ihren Sieg beim Kreissportfest 2012 gefeiert. Sie hatten es geschafft, in Höchberg nach 43 Jahren wieder einmal die goldenen Medaillen nach Rimpar zu holen.

Unter dem Motto "Magische Momente" stand das Schulfest am 26. Juli. Neben Klavier- und Zauberflötenspiel gab es zahlreiche Kunstwerke zu bestaunen. Im Schulhaus und im Pausenhof wurden außerdem viele lustige, spannende und magische Aktivitäten von Schülern für Schüler angeboten.  

Am zwei Abenden wurde das musikalische Märchen "Die magische Flöte" von den Dritt- und Viertklässlern unter der Leitung von Ulla Rehm (Theater AG) und Nicole Assmann (Chor AG) in der Turnhalle aufgeführt. Weitere Vorstellungen für Schulen und Kindergärten wurden an zwei Vormittagen angeboten.

 Jahr 2013

 Januar 2013

Autorenlesung mit der Kinderbuchschreiberin Sylvie Kohl. Die Autorin las aus ihrem ersten Buch "Ein Stein für Anna" und erzählte den Grundschülern wie ein Buch entsteht.  

Februar 2013 

 Im Rahmen einer großen Hilfsaktion für Kinder in Tansania verkauften die Dritt- und Viertklässler selbst gebackene Muffins und diverse Leckereien. Der Erlös von ca. 500 € konnte sich sehen lassen!

IMG 1034

 IMG 1035

 

 

 

 

März 2013 

 Offizielle Amtseinführung von Konrektorin Margot Kolmer, die zu Beginn des Schuljahrs 2012/13 ihren Dienst an der Matthias-Ehrenfried-Grundschule angetreten hat.

Juni 2013

Bauernhoftage der Klassen 1a, b und c bei Familie Troll in Maidbronn unter dem Motto: "Wo wächst mein Mittagessen?" Bäuerin Troll setzte dieses Motto am Thema "Kartoffeln" um - von den Kartoffelkeimen über das Legen, Ernten, Einlagern und zum Schluss der Nahrungszubereitung! Die Kleinen durften sich unter Anleitung selbst Pommes zubereiten und zum Schluss essen.

Juli 2013

Schulsanitäterausbildung der dritten Klassen durch die Johanniter, damit zukünftig in den Pausen ausgebildete Ersthelfer bei kleinen Blessuren tätig werden können. Diese Ausbildung wird nun alljährlich mit Hilfe der Johanniter wiederholt, um für den entsprechenden "Nachwuchs" zu sorgen.

September 2013

Alljährliche wiederkehrende Teilnahme am Weltkindertag mit einem musikalischen Beitrag der Zweitklässler.

November 2013

Seit diesem Schuljahr gibt es Streitschlichter an der Schule! Nachdem zehn Viertklässler zehn Wochen lang von Kollegin Petra Held ausgebildet worden waren, nehmen sie ihren Dienst in Zweierteams in den Pausen auf. Sie sind in der sogenannten "Friedensecke" auf dem Schulhof zu finden, die die Kinder mit ihrer Lehrerin Petra Held selbst gestaltet haben.

Dezember 2013

Die Weihnachtsfeier findet wieder in der Turnhalle Neue Siedlung - ohne Maximilian-Kolbe-Mittelschule statt. So konnten alle Besucher auch einen Platz finden und die Kinderbeiträge genießen.

 

Jahr 2014

Januar 2014

Für die Matthias-Ehrenfried-Grundschule wird erneut ein Projekt "Gemeinsames Musizieren und Instrumentenkunde für Kinder" (GIK) festgeschrieben. Gemeinsam mit der Musikkapelle Rimpar und dem Jugendzentrum wird die musische Erziehung der Grundschüler gefördert. Schulleiterin Stefanie Schiffer, die Lehrkräfte und insbesondere die Schüler sind begeistert von dem musikalischen Zusatzangebot.

Fachkundige Musikpädagogen unterrichten die Schüler der ersten und zweiten Klassen eine Unterrichtsstunde wöchentlich. Dabei werden immer wieder auch Instrumente vom Schlagwerk über die Streicher und Bläser vorgestellt. Die Musikkapelle erhofft sich dadurch als positiven Nebeneffekt mehr Nachwuchs.

 Februar 2014

 Im Rahmen des schulischen Sportunterrichts bot Nicolas Gräsl allen Klassen der Schule ein zweistündiges Handballtraining an. Der junge Trainer ist verantwortlich für die Jugendmannschaftsbetreuung der DJK Rimpar Wölfe und ist dabei, selbst in die erste Mannschaft aufzusteigen. Für die Nachwuchsarbeit ist es natürlich gut und sinnvoll, bereits in der Grundschule zu beginnen und das Interesse der Kinder frühzeitig zu wecken.

Handballtraining Januar 2015 Gräsl 013 Foto: Schule

                                                                                                            

März 2014 

Aufmerksame Zuhörer hatte die Kinderbuchautorin Tanja Henn aus Schneeberg im Landkreis Miltenberg als sie ihre Bücher den Schülern der Matthias-Ehrenfried-Grundschule vorstellte. Geschickt lenkte die Autorin dabei vor allem die Erst- und Zweitklässler so zu der Einsicht, dass Geschichten oder sogar ein ganzes Buch im Kopf entstehen können. Am Ende bekam jedes Kind einen Zauberspruch mit, konnte sich so selbst in eine andere Welt "zaubern" und versuchte sich an einer eigenen Geschichte.

Autorenlesung Tanja Henn 12. und 13.3.14 010

 Foto: Schule

 April 2014

In der Presse (Main-Post vom 28.04.2014) wird der Plan für die Neugestaltung des Pausenhofes der Matthias-Ehrenfried-Schule vorgestellt. Eine Überdachung des Hofes für 550000 € war damals noch in der Planung. 

Mai 2014 

 Volker Tesar, Bezirksgruppenleiter des Blinden- und Sehbehindertenbundes Würzburg kam zu den Drittklässlern, die im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts das Thema "Auge" behandelten. Eindrücklich erzählte der vor über 20 Jahren erblindete Besucher den Kindern wie es ist, nichts mehr zu sehen. Um selbste eine genaue Vorstellung davon zu bekommen, was es heißt, "blind zu sein", bekamen die Kinder spezielle Brillen aufgesetzt und einen Blindenstock in die Hand gedrückt. So sollten sie im Klassenzimmer ihren freien Platz suchen, was nicht einfach war. Für die Lehrkräfte war es eindrucksvoll, wie locker und offen Tesar mit dem Thema umging.

 

Erstmals in der Schulgeschichte fand am 30. Mai 2014 der Matthias-Ehrenfried-Tag statt. Ein ganzer Schultag wurde dem Namenspatron, Bischof Matthias Ehrenfried gewidmet. 1948 war der Bischof in unserem Schulhaus, das das im Krieg ausgelagerte Juliusspital beherbergte, verstorben.

Die dritten Klassen machten nach einem ökumenischen Gottesdienst einen Ausflug nach Würzburg. In einer Dom- und Neumünsterführung erfuhren sie weitere interessante Fakten zu Matthias Ehrenfried und besuchten das Grab des Bischofs.

 

Juni 2014 

Erstmals fand ein Schulfest als "Tag der Vereine" statt. Grundgedanke war, den Kindern viele örtliche Vereine vorzustellen sowie deren Tätigkeiten und Inhalte nahezubringen. So boten die Verantwortlichen attraktive Stationen an: Fühlen, Riechen, Spuren gießen und Stockbrot backen bei den Pfadfindern, Ratespiel über Baderegeln bei der Wasserwacht, Verteidigungstechniken bei Karate, Bogenschießen bei den Schützen, einen bretonischen Tanz sowie eine Powerpoint-Präsentation des Partnerschaftskomitees über die französische Partnergemeinde Languidic und Ausprobieren von Instrumenten beim Musikverein. Auch Sport und Bewegung kamen durch Fußball-, Handball-, Tennis- und Einradsport nicht zu kurz. Bei den Kleintierzüchtern durften die Kinder Küken und Kaninchen hautnah erleben. Der Obmann der Rimparer Landwirte, Helmut Keidel, ließ es sich nicht nehmen, eine Ausstellung mit dazu passendem Quiz zu organisieren. Die Zeit verging wie im Flug und Kinder, Eltern, Lehrkräfte sowie die verantwortlichen Organisatoren und Helfer der Vereine waren begeistert. 

 

 

 

Tag der Vereine 23.05.2014 012

 Foto: Schule

 

 

 Jahr 2015

 

 Februar 2015

Start ins GIK-Programm der ersten Klassen mit neuer Musikpädagogin Vanessa Putzer, die neben Tanja Berthold fachkundig die Kinder vertieft zur Musik hinführt und zum Erlernen eines Instrumentes motiviert.

GIK 2015 Mintzel Putzer Schiffer

 Foto: Schule

 

März 2015

Spannend war der Besuch des Kinderbuchautors Heiko Wolz. Er stellte den Kindern sein Buch "Vorsicht, Geisterjäger" vor. Mitreißend und lustig präsentierte Wolz einen Überblick über seine Bücher und erfand dann zusammen mit den Schülern eigene skurrile und witzige Geschichten.

 

April 2015

Pfarrerin Bettina Lezuo verabschiedete sich mit einem feierlichen Gottesdienst von ihrer Gemeinde der Bekenntniskirche. Für die beiden Schulen bedankte sich Rektorin Stefanie Schiffer im Namen der Schulleitungen und Kollegien für die unterrichtliche Arbeit.

 

Juni 2015

Besuch des Umweltclowns besuchte alle dritten Klassen der Schule. Sie brachte den Kindern das Thema Strom und Energiequellen näher. Die Endlichkeit fossiler Brennstoffe und die Möglichkeiten regenerativer Energie durften die Schüler dabei selbst darstellen und stimmten diese nachdenklich.

 

Gemeinschaftstage auf dem Volkersberg durften die drei vierten Klassen erleben. Zusammen mit je einem kompetenten Team unternahmen die Kinder Erlebniswanderungen mit "Schatzsuche" oder "Bauen von Wasserleitungen" und GPS-Touren. Dazwischen wurden lustige und interessante Gemeinschaftsspiele angeboten.

Was da wohl drin ist

     Kompetentes Team Pascal und Christina 1

 

 

 

 

Juli 2015

Das musikalische Projekt GIK läuft aus, da die Finanzierung nicht mehr gesichert ist. In einer schulinteren Feier wurde nun deshalb Tanja Berthold verschiedet. Seit März 2013 leitete die Musikpädagogin die Gruppen der ersten und zweiten Klassen wöchentlich je eine Unterrichtsstunde und versuchte durch gemeinsames Singen und Tanzen, aber auch Erkunden und Ausprobieren der unterschiedlichen Instrumente die Kinder für eigenständiges aktives Musizieren und zum Erlernen eines Instrumentes zu begeistern. Unterstützt wurde sie dabei durch Musiker der Hochschule Würzburg und der Musikkapelle Rimpar. Schule und Verein bedauern das Ausscheiden der qualifizieren Musiklehrerin, die im Nordbayerischen Musikbund auch als Dirigentin tätig ist.

Hannelore Mintzel Tanja Berthold und Schulleiterin Stefanie Schiffer

 

 

 

 

 

Am 30. Juli 2015 wurde die langjährige und beliebte Förderlehrerin Anne Appel-Dittmann in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Sie wird eine spürbare Lücke im Lehrerkollegium hinterlassen.

Copyright © 2014. Grundschule Rimpar - All Rights Reserved.