Matthias-Ehrenfried-Schule

Markt Rimpar

Aktuelle Informationen

Stand: 29.05.2020, 8:00 Uhr    (Änderungen sind fettgedruckt)

 

Ab Montag, den 11. Mai erfolgt eine schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebes (alle Informationen siehe auch Elternbrief vom 29.5.2020):

Folgender Zeitplan ist vorgesehen:

> ab Montag, 11. Mai: Wiederaufnahme des Unterrichts für die 4. Klassen

> ab Montag, 18. Mai: Wiederaufnahme des Unterrichts für die 1. Klassen

> ab Montag, 15. Juni: Wiederaufnahme des Unterrichts für die 2. und 3. Klassen

> Der Unterricht findet in Gruppen, tageweise im Wechsel stattfinden. Das Lernen zu Hause wird an den anderen Tagen fortgeführt.

 > Die Notbetreuung findet weiterhin parallel dazu statt.

 

 Seit Montag, den 11. Mai gilt auf dem gesamten Schulgelände eine Maskenpflicht für alle Lehrkräfte und alle Schüler (keine Schals oder Tücher!). Sie als Eltern müssen dafür Sorge tragen, dass Ihr Kind jederzeit eine Maske mit sich führt. Für Kinder, die ohne Maske zur Schule kommen, besteht ein Betretungsverbot. Die Maske muss im Schulbus, auf dem Pausehof und in den Gängen getragen werden. Während des Unterrichts im Klassenzimmer darf die Maske abgenommen werden.

 

Ab Montag, den 27. April wurde die Notbetreuung ausgeweitet. Dann gilt:

1. Alle erwerbstätigen Alleinerziehende können ihre Kinder zur Notbetreuung anmelden, wenn Sie an der Betreuung des Kindes gehindert sind, auf eine Tätigkeit im Bereich der kritischen Infrastruktur kommt es dabei nicht an.

2. Lebt ein Kind in einem gemeinsamen Haushalt mit beiden Elternteilen genügt es, wenn nur ein Elternteil im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist. Dazu zählen jetzt auch ErzieherInnen und Lehrkräfte.

 

Wir rechnen weiterhin mit einem starken Anstieg der zu betreuenden Kinder. Beachten Sie daher bitte folgende Hinweise, um uns die Planung der Betreuung zu erleichtern:

> Teilen Sie uns jede Woche bis spätestens Donnerstag schriftlich mit, an welchen Tagen und bis wie viel Uhr Sie die Notbetreuung in der kommenden Woche benötigen. Dies gilt auch für Kinder, die die Notbetreuung bereits besuchen. Geben Sie uns auch Bescheid, wenn Sie die Notbetreuung nicht benötigen, damit freie Plätze an andere Kinder weitervergeben werden können.

> Füllen Sie den "Antrag auf Notbetreuung" aus und geben ihn spätestens am ersten Betreuungstag, zusammen mit den Bescheinigungen Ihrer Arbeitgeber, hier in der Schule ab. Aus der Bescheinigung der beiden Arbeitgeber (bei Alleinerziehenden: des Arbeitgebers) müssen ganz genau Ihre Arbeitstage und Ihre Arbeitszeiten hervorgehen, da Sie gegenüber der Schule nachweisen müssen, dass Sie an der Betreuung Ihres Kindes gehindert sind. Ändern sich Ihre Arbeitszeiten wöchentlich, müssen Sie wöchentlich eine neue Bescheinigung vorlegen.

Die Formulare für Alleinerziehende und Eltern, die in der kritischen Infrastruktur arbeiten, finden Sie hier:

Download des Formulars für Eltern in kritischer Infrastruktur:

https://www.km.bayern.de/download/23040_200417_formular_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk-Stand-24.04.2020.pdf

Download des Formular für Alleinerziehende:

https://www.km.bayern.de/download/23041_f_200423_erklaerung_notbetreuung_stmas_stmuk_alleinerziehende_Stand-24.04.2020.pdf

 

> Geben Sie uns Bescheid, ob Ihr Kind nach 11.30 Uhr in einen der Horte geht oder von Ihnen abgeholt wird. Wenn Sie einen Hortplatz benötigen, setzen Sie sich bitte direkt mit den Horten in Verbindung. Die Kontaktdaten finden Sie hier auf unserer Hompage. Auch Gastkinder können übergangsweise aufgenommen werden.

> Die Notbetreuung kann ab 7.30 Uhr in Anspruch genommen werden. Mitzubringen sind ein Pausenbrot sowie die benötigten Arbeitsmaterialien für die jweiligen Tage.

 

Sie erreichen uns für weitere Fragen montags, mittwochs und donnerstags von 7.30 bis 13.00 Uhr unter Tel: 09365/9708. Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eine Nachricht zukommen lassen.

 

Liebe Eltern,

die kommenden Wochen stellen für uns alle (Kinder, Eltern, Lehrkräfte) sicher eine besondere Herausforderung dar. Mit der nötigen Umsicht und Gelassenheit werden wir diese gemeinsam meistern. Sollten Fragen und/oder Probleme auftauchen, können Sie dazu gerne die zuständige Lehrkraft kontaktieren. Wir werden alle versuchen, Ihnen weiterzuhelfen.

Kommen Sie gut und möglichst gesund durch die nächsten Wochen und denken Sie bei allem, was Sie tun daran, Risikopersonen nicht unbedacht zu gefährden.

 Alles Gute

Ihr Lehrerkollegium der Matthias-Ehrenfried-Schule

 

 

* Wenn Sie weitere Informationen zum Thema benötigen, können Sie sich auch an folgenden Stellen kundig machen:

 

Risikogebiete werden vom Robert-Koch-Institut unter diesem Link bekanntgegeben:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Informationen für Eltern aus dem Kultusministerium:

https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6945/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html

Für medizinische Fragen zum Coronavirus wurde in Würzburg ein Bürgertelefon eingerichtet. Sie finden Informationen unter diesem Link:

https://www.landkreis-wuerzburg.de/Auf-einen-Klick/Aktuelles/Coronavirus

 

Diese Website wird duch RSFirewall! geschützt, die Firewall-Lösung für Joomla!