Matthias-Ehrenfried-Schule

Markt Rimpar

Schulneubau

in den 30er Jahren:

GrundsteinlegungIn den 30er Jahren wurde der Neubau einer Schule in Rimpar nötig. Um dem Bedarf gerecht zu werden, veranlassten Staat und Gemeinde den Bau einer Gemeinschaftsschule. Die Grundsteinlegung erfolgte im Jahre 1937, die Fertigstellung dann ein Jahr später, am 27.April 1938. Das Gebäude wurde bereits damals zum Teil in Betonbauweise bombensicher konzipiert. Der Würzburger General-Anzeiger feierte die Schule als "modernstes Bauvorhaben Unterfrankens" und als Beitrag zur Beseitigung der Arbeitslosigkeit. Ebenfalls wurden eine Turnhalle (1953) und ein Sportplatz errichtet, ein geplantes Schwimmbad wurde jedoch nicht mehr verwirklicht.

 

 

Diese Website wird duch RSFirewall! geschützt, die Firewall-Lösung für Joomla!